Deutschland Outfits

Städtetrip Jena und Erfurt

Hallo meine Lieben,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich vor ca. zwei Wochen meine Freundin Janina in Jena besucht. Sie ist meine älteste Freundin, hat schon an sehr vielen Orten gelebt (unter anderem mehrmals in Spanien), wohnt eigentlich seit einigen Jahren in Berlin (deswegen war das sozusagen damals mein 2. Zuhause), bis sie ein Studium in Jena angefangen hat. So schön die Stadt und das eher ländliche Leben dort auch ist, werde ich es sehr feiern, wenn sie wieder zurück nach Berlin geht – was auch zum Vorteil für mich ist :D. Ich habe es einfach geliebt sie dort zu besuchen und mit ihr um die Häuser zu ziehen, mit dem Auto neue Ecken in Berlin zu entdecken und vor allem vermisse ich die langen Nächte, die mal besser und mal schlechter verlaufen sind. Alles in allem war es immer eine schöne Zeit, daher war es diesmal ein Besuch der ganz anderen Art.

Jena ist eine 100.000 Einwohner-Stadt ca. 40 Minuten von Erfurt entfernt. Ich persönlich fand die ganzen älteren Fachwerkhäuser, den Uni-Campus und die Landschaft drum herum sehr schön und war diese Ruhe, die dort herrschte, fast gar nicht mehr gewöhnt. Was mir aber gar nicht gefallen hat waren 1. die Kopfsteinpflaster überall – da fragt man sich, wofür wir die Solidaritätssteuer bezahlen – und 2. die ewigen hügeligen Straßen. Ich bin ja echt kein Sportmuffel und behaupte mal recht fit zu sein, aber wenn man jeden Tag 100 Mal Straßen mit 90% Steigung rauf gehen muss und dazu auch noch krank ist, ist das schon etwas anstrengend.

Jena

Wie dem auch sei, die Tage die wir zusammen verbracht haben, starteten leider genauso häuprig wie der Straßenbau, weil wir beide gesundheitlich angeschlagen waren. Zum Glück ging es uns zum Wochenende wieder besser, dazu hatten wir noch wunderbares warmes Wetter, sodass wir die Zeit gut für Bummeln, in Cafés sitzen und Fotos machen nutzen konnten. Samstags haben wir uns dann noch entschieden den Tag in Erfurt zu verbringen und die Stadt ein bisschen anzugucken. Der Tag war beinahe perfekt. Das Wetter hat mitgespielt, Janina hatte sogar einen leichten Sonnenbrand und das Eis im italienischen Restaurant Pavarotti war super lecker.

Erfurt

Erfurt

IMG_8271 (1)

Erfurt

Erfurt

Netterweise hat Janina noch ein paar Fotos von meinem Outfit gemacht – vielen Dank noch mal an dieser Stelle 🙂 – sodass ich euch zeigen kann, welchen Look ich für den Städtetrip ausgewählt habe. Es war mir sehr wichtig, dass ich mich weder zu warm noch zu kalt anziehe. Daher entschied ich mich für meine Lieblingstunika von Missguided (auch hier), die ich mit einer dünnen Shirtweste von C&A kombiniert habe. Dazu trage ich meine neue Skinny Jeans, die ich in Jena ebenfalls bei C&A geshoppt habe, und Sandalen aus der H&M-Coachella Kollektion. Leider kann ich hier keine Kaufempfehlung aussprechen. Ich habe mir sehr schnell eine Blase gelaufen, da das Material an der Hacke bereits nach kurzer Zeit ungemütlich wird, und auch die Schürungen wurden im Laufe des Tages immer unangenehmer. Wer also Shopping-Tipps für wirklich bequeme Schnür-Sandalen hat: Immer her damit! Das Tuch habe ich mir von Janina geliehen und passte mit meiner Tasche perfekt zum Look.

Skinny Jeans

Skinny & Vest: C&A | Tunika: Missguided | Bag & Sandals: H&M | Lips: Artdeco no. 07

Shop the Look*:

Skinny Jeans

Simpulsant

Simpulsant

Simpulsant

Simpulsant

Vielen Dank an Janina für die schöne Zeit! Das nächste Mal sehen wir uns in Berlin wieder 🙂 Bis bald, Sophia

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply