Travel

Snaps of Hamburg Part II

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch gerne noch ein bisschen von unserem Neujahrs-Abend in Hamburg erzählen. Wer Part I zu unserem Hamburg-Kurzurlaub noch nicht gesehen hat, kann sich gerne hier rein klicken. Dort findet ihr auch noch ein paar Gedanken zur Silvesternacht und wie sie für uns verlaufen ist.

Am Neujahrsmorgen haben wir für abends eine Kieztour gebucht. Da wir sowieso auf die Reeperbahn wollten, hat sich die Tour echt gut angeboten. Außerdem war das ganze sehr spontan – wie gesagt, wir haben die Tour morgens gegen 10 Uhr gebucht und abends um 19:30 Uhr ging es schon los – somit waren wir froh, noch etwas gefunden zu haben. Wir haben uns letztendlich für die “Sex and Crime” Tour entschieden und das ganze über GetYourGuide gebucht. Der Buchungsablauf lief ohne Probleme, wir konnten direkt mit Paypal bezahlen und hatten innerhalb von 2 Minuten unsere Buchungsnummern. Die Tour an sich war richtig gut geplant. Es waren mehr Leute dabei als wir vorher ahnten. Ca. 6 Gruppe à 20 Leute waren somit auf dem Kiez unterwegs. Neben neuen Clubs und Locations haben wir einiges an Hintergrundwissen über die Reeperbahn und die Rotlichtszene bekommen. Unser Stadtführer Robert hat die Stories echt gut verpackt und sogar am Ende fast eine halbe Stunde überzogen. Bis auf meine Jackenwahl, die wirklich mehr als unpassend war und ich dadurch total durchgefroren war am Ende, war es ein echt schöner Abend. Es gab sogar Freigetränke, was ich vorher noch nicht erlebt habe. Seitdem hegen Christian und ich eine besondere Begeisterung für “Astra Rakete”. Aber auch “Astra Rotlicht” ist nicht zu verachten. Eigentlich sollten wir noch in “Die Ritze” und somit in den Boxkeller gebracht werden, aber leider hatte der Laden an dem Tag zu. Ich war bisher noch nie drin, es hätte mich schon interessiert wie es dort aussieht. Dafür hatten wir noch die Möglichkeit das Dollhouse ohne Eintritt innen zu sehen und wurden im Shooters – dazu habe ich noch einige Erinnerungen aus Berufskollegzeiten – auf weitere Shots eingeladen. Wer also mal wieder in Hamburg ist und mehr über den Kiez wissen möchte, dem kann ich diese Tour nur empfehlen.

IMG_6641

IMG_6647

IMG_6648

IMG_6644

Am nächsten Tag checkten wir schon recht früh aus dem Hotel aus, da wir uns noch ein wenig in der Europa Passage und in der Stadt aufhalten wollten. Viel war jedoch nicht los, also haben wir den Second Hand Store aufgesucht, den ich bereits im Vorfeld im Internet rausgesucht habe. Pick and Weight hatte mich schon die ganze Zeit interessiert. Der Secondhand Store in Altona war bei Shopping Queen dabei und da dachte ich mir, ein Besuch in den Laden kann sicherlich nicht schaden. Leider war die Enttäuschung am Ende recht groß. Bereits als wir den Laden betraten, kam uns eine Muffwolke entgegen, die Klamotten waren Kreuz und Quer verteilt – das System dahinter konnten wir leider nicht identifizieren – und leider war noch nicht mal eine schöne Vintage Bag dabei.

IMG_6667

IMG_6668

Somit haben wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht… Kennt ihr das? Ihr seid zwar froh, im “Urlaub” zu sein, freut euch dann aber trotzdem wieder auf Zuhause? So ging es uns an diesem Mittag. Im Großen und Ganzen war es ein wirklich schöner Aufenthalt in Hamburg, der ohne die misslungene Silvesternacht wohl noch schöner gewesen wäre. Nächstes Mal kommen wir also wieder ohne Anlass in den Norden!

Übrigens: Wenn ihr gute Secondhand-Stores in Städten wie Hamburg, Berlin, Hannover, Köln oder im Ruhrgebiet kennt sagt mir Bescheid! Ich bin für jeden Tipp dankbar (:

Bis bald, Sophia

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply