Lifestyle Outfits

(K)ein Jahresrückblick

Dieses Jahr verging gefühlt wie im Fluge, vielleicht lag es auch einfach nur daran, dass ich die meiste Zeit in diesem Jahr damit verbracht habe zu arbeiten und zur Uni zu gehen. Im Gegensatz zu anderen konnte ich nicht wirklich reisen und im Nachhinein ist das sehr schade. Man sollte wenn man die Möglichkeiten hat jede freie Minute nutzen und auch wenn manche Zeiten nicht immer rosig sein können, alles genießen so gut es geht. Ich möchte keinen Jahresrückblick verfassen, nicht erzählen was so tolles passiert ist oder welche Schicksale mir in diesem Jahr widerfahren sind. Ich würde gerne mit euch über das kommende Jahr reden und meine Pläne, Zukunftsvisionen und vielleicht auch ein paar Ängste teilen. Das kommende Jahr ist voller Hoffnungen. Mag melancholisch klingen, aber ich schreibe Hoffnungen, da ich voller Zuversicht bin, dass das nächste Jahr besser wird. Vielleicht nicht unbedingt einfacher, aber das muss es auch nicht sein. Alles was einfach ist, ist leicht zu erreichen, und wäre alles was wir tun leicht zu erreichen, dann wäre es kein Meilenstein mehr, wenn man etwas geschafft hat oder?

Fashionblogger

Ehrlich gesagt bin ich dieses Jahr auf der Karriereleiter nicht sehr weit gekommen wie ich finde, sowohl im Studium als auch in der Arbeit mit dem Blog war es eher ruhig. Ich hing mehr oder weniger zwischen den Seilen, da ich einerseits arbeiten muss(te), um mein Studium zu finanzieren und andererseits meinen Blog aufrecht erhalten wollte. Mein Studium dauert jetzt noch ca. ein Jahr wenn alles gut läuft, im nächsten Semester will ich gerne mein Praxissemester absolvieren und suche daher zur Zeit noch nach einer passenden Stelle. Danach geht es dann quasi nur noch auf die Wahlplflichtmodule und die Bachelorarbeit zu. Daher blieb mir vorerst nichts anderes übrig als meine übrig gebliebenen Module zu absolvieren und so erstmal das Jahr zu füllen. Blogtechnisch hat sich zwar meine Seite dieses Jahr sehr geändert und weiterentwickelt – Simpulsant ist um einiges professioneller geworden als es am Anfang noch war – jedoch erhoffte ich mir vielleicht auch zu viel aus dem Ganzen. Es ist schade, dass bei Kooperationen oder auf vielen Events immer die selben Blogger angesprochen oder eingeladen werden, darunter natürlich diejenigen mit der meisten Reichweite. Instagram beherrscht eben dieses Szene und so Leid es mir tut liebe Bloggersphäre: Da kann und will ich nicht mitmischen! Instagram ist nicht mein Freund und ich habe auch das Gefühl, dass wir uns so schnell nicht besser verstehen werden. Versteht mich bitte nicht falsch, ich bemühe mich um mehr Reichweite, aber ich habe andererseits auch keine Zeit mich 24/7 mit dieser App zu beschäftigen. Wenn Unternehmen mit mir kooperieren wollen aufgrund meiner stetig wachsenden Besucherzahlen und der Qualität meines Contents auf dem Blog, dann ist mein Postfach immer geöffnet für neue Projekte!

Fashionblogger

Da mir jedoch mein Blog so viel Freude bereitet und ich meiner Kreativität hier freien Lauf lassen kann, lasse ich mich davon nicht abschrecken und mache weiter. Viel zu gerne shoote ich meine Outfits oder beschäftige mich mit aktuellen Ereignissen aus der Modewelt wie zum Beispiel seit neuestem auch in meiner Weekly Review. Mode ist einfach meine Leidenschaft, die ich mit Kunst und Popkultur verbinde. Ich kann mich durch sie ausdrücken und neues ausprobieren und genau das bereitet mir Freude.

Fashionblogger

Doch was habe ich mir nun eigentlich für 2017 vorgenommen? An erster Stelle steht wie gesagt mein Studium. Zur Zeit suche ich nach einer Stelle für mein Praxissemester im Frühjahr, was ich nun endlich absolvieren will. Außerdem möchte ich unbedingt wieder mehr Reisen… Wochenendtrips planen, neue Strände entdecken und am liebsten meine Tante auf Sardinien besuchen. Außerdem will ich unbedingt mit meinen Freunden auf das Hurricane Festival gehen. Habt ihr schon das Line-Up gesehen? Meine absoluten Lieblingsbands wie Green Day, Blink 182, Linkin Park, Casper und und und sind dabei.

Gerne würde ich mich auch in der Plus Size Modelwelt wieder probieren, nachdem ich bei einigen Castings in der Vergangenheit war und dort nicht wirklich weitergekommen bin, habe ich nun neuen Ansporn. Auch der gute Zuspruch von Freunden oder meiner Familie motiviert mich es einfach noch mal zu probieren, ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden… Schreibt mir doch auch gerne falls ihr ein bisschen was über das Plus Size Modeln erfahren möchtet oder wenn ihr Interesse an meinen bisherigen Erfahrungen mit der Modelwelt habt. Außerdem wird es wie oben schon erwähnt mit Curvy Fit weitergehen, ein Sport Projekt, dass mir sehr am Herzen liegt. Wer Curvy Fit noch nicht kennt, kann hier mal reinschauen. Ansonsten hoffe ich weiterhin gesund zu bleiben und jeden Morgen neben meinem Freund aufwachen zu können, mit dem ich im nächsten Jahr schon 5 Jahre zusammen bin <3 Kaum zu glauben, dass unsere gemeinsame Reise schon so lange geht! Was wünscht ihr euch für das kommende Jahr? Macht ihr euch Vorsätze oder habt ihr vielleicht eine große Reise geplant?

Fashionblogger

Die Fotos für diesen Beitrag haben wir übrigens ganz bei uns in der Nähe shooten können. Wir wohnen glücklicherweise so günstig, dass wir einerseits nur wenige Minuten in die Innenstadt von Dortmund brauchen und andererseits in nur ein paar Gehminuten im kleinen Wald an der Uni ankommen. Ich liebe dieses Fleckchen Natur und schätze es sehr, eine so gute Wohnlage momentan noch zu haben. Das Outfit stand im Endeffekt gar nicht mal so im Fokus der Fotos. Es ging mehr darum Momente und Emotionen einzufangen und ich bin daher umso gespannter, was ihr dazu sagt. Trotzdem möchte ich euch die Outfit-Details natürlich nicht vorenthalten…

Fashionblogger

Jacke: Zara // Pullover: Bonprix // Jeans: Sheego // Crossbody-Bag: Zara //
Boots: Deichmann // On my Lips: Chanel Rouge Noir

Shop the Look*:

Fashionblogger

Fashionblogger

Fashionblogger

Fashionblogger

Fashionblogger

Fashionblogger

Schaut doch auch gerne noch bei meiner Verlosung vorbei! Ich freue mich von euch zu hören. Bis bald, Sophia

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Elli
    9. Dezember 2016 at 17:30

    Lass dich nicht unterkriegen, harte Arbeit wird sich immer irgendwann auszahlen 🙂 Ich wünsche dir viel Glück für das kommende Jahr und alles was du dir vorgenommen hast.

    Liebe Grüße

    Elli

    • Reply
      Sophia
      11. Dezember 2016 at 18:21

      Da hast du recht Elli! Da bin ich mir auch ganz sicher 🙂 Ich wünsche dir auch viel Glück für das neue Jahr, ich bin mir sicher es wird toll! Liebe Grüße, Sophia

    Leave a Reply