Kolumne

Die Schreibblockade – Hilfreiche Schaffenspause oder Krisengarant?

Da war sie nun, meine erste richtige Schreibblockade. Ich habe schon damit gerechnet, dass ich eines Tages an dem Punkt ankommen werde, an dem ich mal keine vernünftigen Sätze zustande bekomme. Doch dass ich mal wochenlang nichts schreiben werde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Normalerweise schreiben sich meine Artikel wie von selbst. Ich weiß was ich erzählen oder vermitteln will und schreibe meine Gedanken problemlos nieder. Doch vor ein paar Wochen fing es dann an. Zunächst hatte ich kaum Zeit neue Bilder zu produzieren – was mich persönlich immer sehr beeinträchtigt beim Schreiben. Ich brauche visuelles Material, um meine Texte lebendig zu machen. Nachdem mir also das Bildmaterial fehlte, kamen mir kaum noch brauchbare Ideen in den Sinn. Alles, was ich versucht hatte zu produzieren, erschien mir sinnlos und ohne Mehrwert. Daraufhin folgte regelmäßig Zeitmangel und schon waren viele Wochen vergangen. Dem Ganzen will ich nun ein Ende setzen. Ich habe keine Lust mehr mich meiner Schreibblockade zu unterwerfen. Ich möchte nicht mehr vor leeren Seiten sitzen und noch mehr Wochen ohne neue Artikel ins Land ziehen lassen. Zugegeben, etwas positives hatte meine Blockade definitiv. Denn auch, wenn ich durch meine Abwesenheit schon fast komplett von der Bildfläche verschwunden bin, hatte ich Zeit mir Gedanken zu machen, was ich verändern könnte. Oder auch: Was ich verbessern könnte. Denn mich haben ein paar Aspekte an meinem Blog gestört, die mir erst in dieser Zeit bewusst geworden sind.

Was ist neu auf THE FASHION ISSUE? Ich hatte Zeit meinen Blog aufzuräumen, meinen Content einzugrenzen und den Blog auf die wichtigsten Themen zu begrenzen. Mir ist klar geworden, dass ich zu viel wollte und davon nur wenig und sehr unregelmäßig umsetzen konnte. Damit ist nun Schluss. In Zukunft fokussiere ich mich daher vor allem auf die Bereiche Fashion, Interior und Travel und werde mir auch wieder unter Kolumne einen Platz für persönlichere Artikel lassen. In der Sparte Interior werdet ihr sehr bald auch einige Updates aus unserer neuen Wohnung bekommen. Ihr habt richtig gelesen, wir ziehen nach langer Wohnungssuche endlich um und unsere Freude könnte nicht größer sein. Es ist daher schon einiges in diesem Bereich geplant, worauf ihr gespannt sein könnt. Außerdem habe ich wieder einen Shop online gestellt, den ich bereits mit sommerlichen Looks aufgefüllt habe und auch in Zukunft immer wieder updaten werde. Wie immer könnt ihr in dem Shop Kleidung in beinahe allen Größen finden sowie tolle Accessoires und Schuhe. Bald wird es auch noch einen Shop für Interior geben, dazu aber bald mehr.

Letztendlich würde ich behaupten, dass jeder, der eine Schreibblockade hat – und dabei ist es egal auf welchem Gebiet – diese Situation als Selbsttest ansehen sollte. Er wird dir zeigen, was du besser oder anders machen solltest und ob du mit dem, was du vielleicht schon produziert hast, wirklich zufrieden bist. Eine Schreibblockade bedeutet daher zunächst nichts schlechtes, es kommt letztendlich nur darauf an, was man daraus macht.

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Lena
    17. April 2018 at 10:45

    Liebe Sophia
    Das ist mir schon so oft passiert. Die Bilder waren geschossen, aber ich wusste einfach nicht was schreiben. Anstatt mich zu zwingen einfach etwas zu produzieren, was ich dann sowieso nicht gemocht hätte, habe ich dann auch einfach eine Pause gemacht.
    Du hast aber einiges daraus gemacht und deinen Blog ein bisschen aufgeräumt und sortiert, was ich auch toll finde. Ich bin schon mega gespannt auf deine “Interior” Posts.
    Hab einen wunderschönen Nachmittag,
    Lena

  • Reply
    Eden
    17. April 2018 at 10:54

    Ich finde Schreibblockaden sind wie ein zwangsverschriebener Urlaub vom Hirn. Irgendwas da oben hat keine Lust mehr. Irgendwas braucht mal eine Pause. Und wenn man ihm die Pause gibt, kommt es danach auch umso lauter wieder zurück. “Eile mit Weil” wie man so schön sagt… 🙂

  • Reply
    Lia
    17. April 2018 at 11:49

    Ich denke, viele kennen das Gefühl einer Schreibblockade! Jedoch gibt es verschiedene Techniken, die einem dabei helfen können, sie zu überwinden… Jedoch ist es gut, einfach wieder einen Anfang zu setzen und sich ihr entgegen zu stellen – auch Veränderungen, wie in deinem Fall, können sich positiv darauf auswirken. Alles Liebe, L.

  • Reply
    Julia
    17. April 2018 at 12:02

    Ich finde eine Schreibblockade gar nicht schlimm und jedem kann das mal passieren. Und ich finde auch, dass einem so eine Blockade erst wieder bewusst macht, ob man 1. das ganze überhaupt noch will und 2. ob es einem noch Spaß macht.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  • Reply
    Ina
    17. April 2018 at 12:15

    An diesen Punkt wohl jeder Blogger mal früher oder später! Gut es als Selbsttest zu sehen und zu reflektieren was man eigentlich will. Dann wünsche ich dir jetzt ein guten Schreibfluss !

    Lg aus Norwegen
    ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

  • Reply
    Who is Mocca?
    17. April 2018 at 18:06

    Wie du sagst kann eine Schreibblockade eine Art Selbsttest und muss auch nicht unbedingt negativ behaftet sein. Vielmehr sollte man sich damit auseinandersetzen und den richtigen Weg für sich selbst finden! Guten Schreibfluss nun! 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  • Reply
    L♥ebe was ist
    17. April 2018 at 20:41

    ich finde so eine Schribblockade eigtl. halb so schlimm 😉
    ich hatte auch lange keine mehr, aber wenn, dann habe ich mich immer um andere “Baustellen” gekümmert – das war sehr hilfreich, um diese abszubauen …
    und irgendwann kommt dann ja auch die Kreativität zurück 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Reply
    I need sunshine
    17. April 2018 at 20:57

    Ich denke jeder Blogger kommt mal an diesen Punkt. Eine wochenlange Schreibblockade hatte ich noch nicht. Aber am Wochenende ging es mir ähnlich, obwohl ich eigentlich erledigen musste fiel es mir schwer die richtigen Worte zu finden. Also habe ich mal einen Abend Pause eingelegt und schon ging das Schreiben wieder flüssiger von der Hand.

    Liebe Grüße
    Diana

  • Reply
    Tschaakii's Veggie Blog
    18. April 2018 at 7:05

    Liebe Sophia!
    Das kennen wir wohl alle, geht aber zum Glück wieder vorbei wie man ja heute auch bei dir sieht 🙂
    Es gibt ja immer up and downs, das ist menschlich 😉
    Ich wünsch dir noch eine wundervolle Woche!
    Liebe Grüße Jacky
    http://www.tschaakiisveggieblog.at

  • Leave a Reply